StartseiteKontaktImpressum

Allgemein:

Startseite

Google Translater


Herzlich willkommen auf der Homepage der

Au-pair-Senioren-Agentur

für Männer und Frauen zwischen 30 und 70+ Jahren

Einstellung unserer Dienstleistung


Unser Angebot war ausgerichtet auf unternehmungslustige und aufgeschlossene Frauen und Männer ab 30 Jahre, die ähnlich, wie die „jungen Au-pairs“, gerne eine längere Zeit im Ausland Erfahrungen sammeln möchten.

Zusätzlich haben wir die Kontaktvermittlung von ausländischen Männern und Frauen angeboten, die auch in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz eine Gastfamilie/-person suchten.

Durch die Einführung des Mindestlohns in Deutschland ist es für deutsche Gastfamilien/-person praktisch kaum mehr möglich ein Au-pair, älter als 27 Jahre, zu den Konditionen eines Au-pairs unter 27 Jahre aufzunehmen, ohne den Mindestlohn für die erbrachten Leistungen zu bezahlen.

Nach dem Entwurf zum Mindestlohngesetz (MiLoG) ab dem 1. Januar 2015 ist ein bundesweit verbindlicher branchenunabhängiger Mindestlohn von 8,50 Euro brutto pro Stunde eingeführt. Das Gesetz differenziert nicht nach der Art der Tätigkeit.

Der Mindestlohn gilt für alle Arbeitnehmer, also somit alle Au-pairs über 27 Jahre, die in Deutschland beschäftigt werden, unabhängig davon, ob ihr Arbeitgeber im In- oder Ausland ansässig ist.

Der Mindestlohn ist absolut zwingend. Auf Mindestlohn-Ansprüche können Arbeitnehmer nur durch einen Vergleich vor Gericht verzichten. Dies sollten Arbeitgeber berücksichtigen, wenn sie in Verhandlungen mit dem Arbeitnehmer über Entgeltansprüche disponieren. Ein Verzicht ist insoweit nur auf vertragliche Ansprüche denkbar, aber nicht auf den gesetzlichen Mindestlohnanspruch.

Aus diesem Grund stellen wir unsere Dienstleistung in der Kontaktvermittlung ein.

Wir könnten jedoch die Kontaktvermittlung von Personen über 27 Jahre ins Ausland weiterführen, jedoch ist dies mit unserem hohen persönlichen Anspruch, Aufwand und Betreuung finanziell für uns nicht möglich, da wir hierfür erheblich höhere Gebühren erheben müssten.

Der Aufwand der Vorarbeiten und Kosten, bis wir mit hoher Wahrscheinlichkeit die bestens passenden Partner gefunden haben, wird und wurde oft unterschätzt. Außerdem ist die Suche nach ausländischen Gastfamilien/-personen äußerst aufwändig, da sich wesentlich mehr deutsche Au-pairs bei uns melden als ausländische Gastfamilien in Europa und den anderen Kontinenten.

Alternativ könnten wir, wie andere ähnliche Agenturen dies tun, eine rein automatisierte Kontaktvermittlung auf unserer Webseite, gegen eine monatliche Gebühr, anbieten, wobei interessierte Aupairs und Gastfamilien/-personen Ihr Profil selbst einstellen und damit die Partner sich direkt an die inserierenden Personenkreise wenden können, ähnlich wie dies auch auf Dating-Plattformen üblich ist. Dies war aber nicht unsere Idee bei Gründung unserer Dienstleistung.

Viele Au-Pair-Suchende, die uns Ihr Profil zur Vermittlung zugesandt haben teilen wir mit, dass wir Ihre vertraulichen Unterlagen nicht weitergeben und vernichtet haben. Ein Schaden ist diesen Suchenden nicht entstanden, da wir immer erst eine finanzielle und
vertragliche Vereinbarung geschlossen haben, wenn wir das Interesse beider Partner vorher abgeklärt haben und realistische Möglichkeiten der Vermittlung bestanden hat.

Wir wünschen allen Personen, die uns Ihre Anfrage zusandten, viel Erfolg bei Realisierung Ihrer Sehnsüchte und Wünsche.

Mit freundlichen Grüßen

Axel Munzer